Schulchronik der NMS (HS) Hofkirchen i.M.

1966 - 1970 | "Kein eigenes Haus"

Schulbeginn am 12. September 1966 mit 2 Hauptschulklassen und 2 Klassen Polytechnischer Lehrgang. 

Schüler und Lehrer waren dabei untergebracht in:

alte Volksschule
"Zinöckervilla"
neue Volksschule
  • Knabenklasse und
  • Mädchenklasse

der Hauptschule

  • Direktionskanzlei
  • Lehrmittelzimmer
  • PL Knabenklasse
  • PL Mädchenklasse

Die Zahl der Klassen stieg von Jahr zu Jahr.
Zu den oben genannten Häusern kamen weitere Räume: Gemeinde-Sitzungssaal im Pfarrheim und Baumann-Haus (Nr. 44).
Der Turnunterricht wurde im Pfarrsaal durchgeführt.
Schließlich übersiedelte die Volksschule zur Gänze ins Haus Nr. 44 und überließ der Hauptschule für Jahre das neue Volksschulgebäude.

Durch Aufstocken des Sanitärtraktes entstand ein zusätzlicher Klassenraum im neuen Volksschulgebäude.


1970 - 1980

Baubeginn des Hauptschulgebäudes im Jahre 1970 - Konzept: 10 Stammklassen mit den erforderlichen Nebenräumen und einem Turnsaal.

1971
Erweiterung des Konzeptes um ein Lehrschwimmbecken; schrittweiser Bezug des neuen Gebäudes
Herbst 1972
Übersiedelung der ersten fünf Klassen ins Hauptschulgebäude, wobei das Tiefgeschoß noch Baustelle war!
Herbst 1973
Lehrküche, Physiksaal und Turnsaal benutzbar;
Zeichensaal und Ausspeisungsgraum mussten gleich als Klassenräume zweckentfremdet werden
September 1974
Offizielle Eröffnung des neuen Gebäudes
Schulgebäude 1970
Schulgebäude 1970

Für 17 Stammklassen war das Gebäude natürlich zu klein, und so mussten auch in den folgenden Jahren weiterhin Räume in der neuen Volksschule wie im Haus Nr. 44 als Klassenräume benützt werden.

Das Hallenbad stand bei der Eröffnung noch im Rohbau, denn der Ölschock von 1973 hatte im ganzen Land die Fertigstellung gestoppt und ein Umdenken eingeleitet. Die bei vielen Schulneubauten angelegten Hallenbäder sollten umgewidmet werden.


1981 - 1987

Umbau des Hallenbadtraktes 1981:

  • das betonierte, aber noch nicht verflieste Becken wurde überbrückt; dadurch entstand für den Turnunterricht zusätzlich zum bereits bestehenden Turnsaal ein geräumiger Gymnastiksaal
  • Aus den ursprünglich vorgesehenen Nebenräumen des Hallenbades entstanden ein Musikraum (für die Hauptschule) und ein Werkraum (für die Volksschule). So konnte schließlich der gesamte Baukomplex zweckgewidmet und bezogen werden

1983:

  • neueres größeres Konferenzzimmer 

1985:

  • Ausstattung der Hauptschule mit einer Wärmepumpe

1988 - 1990

Erweiterungsbau 1988:

Durch die Erweiterung des Haupttraktes um eine Klassenlänge konnten folgende neue Räume geschaffen werden:

  • 4 zusätzliche Klassenräume
  • 1 Medienraum
  • 1 Computerraum
  • 2 Archive (Mansardenzimmer)
  • Nutzungsmöglichkeit des Dachbodens durch eine Stiege
  • 1 Maschinenraum zum Technisch Werkraum
  • 1 Waschküche für Schulwart und Reinigungspersonal

Herbst 1988:

  • Einrichtung der Ausspeisungsküche

1990:

  • Erneuerung des Turnsaalbodens
  • Umgestaltung des Physiksaals
    (Versuchstische für 6 Schülergruppen und erforderliche Anschlüsse)

1991 - heute

Schulgebäude 2015
Schulgebäude 2015

2005:

Sommerferien 2005:

  • Anschaffung, Konfiguration und Inbetriebnahme eines neuen leistungsfähigeren Servers für das schulinterne Netzwerk (Windows Server 2003)

2007:

  • Sommerferien 2007:
    Nachrüstung/Umstellung/Ausstattung aller Arbeitsstationen im Computerraum der Hauptschule mit neuer Hardware und Umstellung auf Win XP Professional
  • Ausstattung eines zweiten Computerraumes
    (Gruppenraum neben Schulbibliothek)

2008:

  • Schuljahr 2007/2008:
    Ausrüstung des zweiten Computerraumes mit WLAN (drahtloses Internet)
    Nachrüstung/Verbesserung des Servers
    (Installation einer "Firewall" und somit mehr Sicherheit im schulinternen Netzwerk)

Mai 2015:

  • Die HS Hofkirchen bekommt am 11. Mai einen neuen Schulleiter: DNMS Felix Grubich

2015:

  • Schuljahr 2015/16
    Der erste Jahrgang mit dem Namen NMS (Neue Mittel Schule) startet.
    Ab jetzt gibt es keine Leistungsgruppen mehr und in den Hauptgegenständen E, D und M wird im Teamteaching unterrichtet.
    Neue Lern- und Lehrmethoden halten immer mehr Einzug in der Schule, die rollenede Lesestunde wird in Hofkirchen eingeführt und der kompetenzorientierte Unterricht bewirkt ein neues Verständnis des Unterrichtens

 

2013 bis 2016:

  • Generalsanierung bzw. Umbau der Hauptschule:
    Der Umbau der HS / NSM Hofkirchen i. M. ist mit den Sommermonaten des Jahres 2016 vorerst abgeschlossen worden.
    Nachdem in den Jahren 2013 - 2015 eine Solaranlage auf dem Dach, die Ausspeisungsküche auf den neuesten Stand, die Garderoben und damit auch der ganze Garderobentrakt sowie die Sanitäranlagen erneuert bzw. auf Schuss gebracht worden waren, wurden im Sommer 2016 alle Klassen- und Funktionsräume sowie die Gänge auf den neuesten Stand der Technik gebracht, neu möbliert und in ein neues Farbkonzept gesteckt. Einer Entrümpelungsaktion durch die Lehrer folgte ein strukturiertes Einräumen der alten und neuen Unterrichtsutensilien. Ein besonderer Dank gilt dabei dem Schulwart Leopold Mairhofer, der mit viel Herzblut und Umsicht, mit viel Können und Verstand den Umbau der NMS Hofkirchen mitgetragen bzw. gemanagt hat. Danke auch an die Gemeinde Hofkirchen, die dieses Projekt überhaupt erst ermöglicht hat und stets ein offenes Ohr für die Lehrerinnen und Lehrer der NMS hat.

2017:

Am 19. Mai 2017 feierte die NMS/HS Hofkirchen ihr 50 jähriges Bestehen. Mit einem Festakt in der großen Turnhalle und mit vielen Kleinbühnendarstellungen, Ausstellungen und Vorführungen im gesamten Schulgebäude wurden rund 450 Neugierige und Bewunderer der neuen Schule begeistert. Die kulinarischen Köstlichkeiten aus der Schulküche sowie der vorbildlich arbeitende Elternverein (Neugründung unter Obmann Wolfgang Weiß im Oktober 2016) an der Kuchen- und Kaffeebar bzw. an der Ausschank rundeten einen gemütlichen und vollkommen gelungenen Tag der Begegnung an der NMS Hofkirchen ab.
Auf Initiative von DNMS Felix Grubich wurden in diesem Jahr das Schullogo neu entworfen, ein Schulflagge gestaltet und das gesamte Erscheinungsbild der Schule in ein Corporate Design umgewandelt. Abgerundet wurde die neue Ganzheit durch den Erwerb neuer Schul-T-Shirts, welche durch eine 2/3 Finanzierung des Elternverein kostengünstig verkauft werden konnten.

 

2018:

Das Jahr 2018 stand ganz im Fokus des Themas "Bewegte Schule - Bewegter Unterricht - Bewegte Pause".

Nach vorbereitenden Schulungen des Lehrkörpers und der anschließenden Bewerbung wurde das Gütesiegel der Bewegten Schule noch im Jahr 2017 an die NMS Hofkirchen verliehen. Im Jahr 2018 wurde der nächste Schritt zur nächstfolgenden Stufe des Gütesiegels gesetzt. Die Pausenzeiten wurden geändert und es entstand eine 25 minütige "Große Pause", die für Schülerinnen und Schüler ein Bewegungsangebot und Bewegungsreize bietet. Einhergehend mit der Bewegten Pause wurde auch für alle Ruhebedürftigen die Stille Pause ins Leben gerufen. Durch die Neugestaltung der Schulwiese und einer damit verbundenen Einfriedung wurde nun endlich auch dem Sicherheitsgedanken Rechnung getragen und die Schulwiese ist somit Teil der Institution Schule geworden.

Im Oktober fand zum wiederholten Male die Bezirksmeisterschaft Cross Country an der NMS Hofkirchen statt. Die äußerst gelungene Veranstaltung unter der Leitung von Frau Renate Fuchs wurde mit Lob von allen Seiten überschüttet. Erstmals wurde in diesem Zuge auch die sportlichste Schule des Bezirkes ermittelt (ausgenommen Sportschulen) und somit ein Ansporn geschaffen, dass auch das nächste Jahr ein annähernd großes Teilnehmerfeld (279 Starterinnen und Starter) erreicht werden kann.

Im November fand erstmals die gesunde Schuljause an der NMS Hofkirchen statt. Die beiden Mütter und Schulköchinnen Melanie Fritz und Nicole Ehrengruber haben sich bereiterklärt, die gesunde Jause zu übernehmen. Die gesunde Schuljause stellte somit einen ersten Schritt in Richtung Zertifizierung zur "Gesunde Schule" dar.

Das Schuljahr 2018 stand somit ganz im Zeichen der Umsetzung neuer schulischer Konzepte und auch neuer pädagogischer Ansätze. Das Lehrerkollegium steht voll und ganz hinter diesen neuen Ideen und arbeitet mit eigener Kreativität und voller Schwung und Elan an der Verwirklichung dieser.