Ausbildung bis 18 - Info für Erziehungsberechtigte

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte, sehr geehrter Erziehungsberechtigter!


Ihre Tochter, Ihr Sohn wird in Kürze die Pflichtschulzeit beenden. Wir möchten Sie persönlich über die Initiative AusBildung bis 18 und die damit verbundene Ausbildungspflicht informieren.


Für die Zukunft Ihrer Tochter, Ihres Sohnes
Sehr geehrte Erziehungsberechtigte, sehr geehrter Erziehungsberechtigter!
Ihre Tochter, Ihr Sohn wird in Kürze die Pflichtschulzeit beenden. Wir möchten Sie persönlich über die Initiative AusBildung bis 18 und die damit verbundene Ausbildungspflicht informieren.
Eine gute Ausbildung ist eine wichtige Grundlage für den weiteren Lebensweg. Wer eine abgeschlossene Ausbildung hat, hat bessere Chancen am Arbeitsmarkt, wird seltener arbeitslos, hat ein höheres Einkommen und damit bessere Lebensbedingungen.


Ausbildung ist Pflicht
Gerade weil die Ausbildung so wichtig für das weitere Leben ist, hat die österreichische Bundesregierung seit Juli 2017 für Jugendliche bis 18 Jahre daraus eine Verpflichtung gemacht. Eltern, die den Ausstieg Ihres Kindes hinnehmen und keine Hilfe annehmen, können sich dadurch strafbar machen.
Diese Ausbildungspflicht für Jugendliche gilt für alle, die seit dem Schuljahr 2016/2017 die Pflichtschule beendet haben.


Wenn Ihr Kind nach Absolvierung der neunjährigen Pflichtschulzeit weiter zur Schule geht oder eine Lehre absolviert, erfüllt es die Ausbildungspflicht. Daher appellieren wir an Sie: Planen Sie gemeinsam mit Ihrer Tochter, Ihrem Sohn die nächsten Ausbildungsschritte und sorgen Sie dafür, dass Ihre Tochter, Ihr Sohn eine Ausbildung im Anschluss an die Pflichtschulzeit absolviert. Eltern, die den Ausstieg Ihres Kindes hinnehmen und keine Hilfe annehmen, können sich dadurch strafbar machen.


Wir unterstützen Sie!
Begleitend zur Ausbildungspflicht wurden zahlreiche Unterstützungsangebote eingerichtet, die Ihnen und Ihrem Kind bei der Wahl der richtigen Ausbildung helfen. Für Jugendliche, die nicht genau wissen, was sie beruflich machen sollen, nur Gelegenheitsjobs nachgehen oder gefährdet sind, die Schule oder Ausbildung abzubrechen, gibt es Beratungen, Begleitung und konkrete Hilfe. Bitte nutzen Sie die kostenlosen Beratungsangebote!

 

Gemeinsam mit Ihrer Tochter, Ihrem Sohn wird ein Perspektiven- oder Betreuungsplan erstellt. Dabei wird auf die persönlichen Interessen, Wünsche und Fähigkeiten Ihrer Tochter, Ihres Sohnes eingegangen. Die berücksichtigten Bildungsangebote reichen von Schule, Lehre, weiterführender Ausbildung und Teilqualifizierung bis hin zu einem Nachholen des Pflichtschulabschlusses.


Für weitere Fragen und konkrete Unterstützung steht Ihnen die Koordinierungsstelle gerne zur Verfügung. Kostenlos aus ganz Österreich unter der Telefonnummer 0800 700 118 (Mo bis Do von 9:00-16:00 Uhr und Fr 9:00-12:00 Uhr)oder

per E-Mail an lnfo@AusBildungbis18.at bzw. Webseite: www.AusBildungbis18.at


Die AusBildung bis 18 Jahre ist eine Initiative, die die Lebensperspektiven von Jugendlichen positiv gestalten will. Achten auch Sie darauf, dass Ihr Kind seine Chancen ergreift! Geben Sie der Bildungsarmut keine Chance.
Für die Zukunft Ihrer Tochter, Ihres Sohnes.
Umfassende Informationen finden Sie im Internet unter www.AusBiIdungbis18.at.

Ausbildung bis 18 ist eine Initiative der österreichischen Bundesregierung


Download
Infoblatt für Erziehungsberechtigte
Hier können Sie sich das Infoblatt von der österreichischen Bundesregierung downloaden.
Infoblatt f_r Erziehungsberechtigte.pdf
Adobe Acrobat Dokument 263.8 KB